Kontaktdaten .contacts nach Google übertragen

Nicht ganz einfach und neu für mich, aber dennoch heute geschafft. Die Kontaktdaten von einer Windows Vista Mail Installation sollten nach Google Mail übertragen werden. Das Problem an der Ausgangssituation war, dass die Windows Vista Installation nicht mehr existierte sondern nur noch die Kontaktdaten in den File „.contacts“. Diese kann man jedoch nicht einfach ohne weiteres in Google Mail importieren. Über einen kleinen Umweg ging es – ohne das Zusatztools installiert werden müssen.

Voraussetzung: eine Windows 7 Installation

Die „.contact“ – Dateien kopiert man in das Verzeichnis c:\Benutzer\Name\Kontakte. Dann markiert man alle Dateien (STRG+A) und wählt im oberen Bereich die Funktion EXPORT. Als Exportdatei wählte ich CSV und gibt danach nur noch das Verzeichnis an, in dem die CSV Datei gespeichert werden soll.

Jetzt auf Google Mail anmelden. Menüpunkt Kontakte wählen und dann über Mehr – Kontakte importieren die oben erzeugte CSV Datei wählen. Das kann je nach Umfang einige wenige Minuten dauern.

Es werden alle Kontakte im Verzeichnis in die CSV Datei geschrieben. Bitte darauf achten, dass unterhalb c:\Benutzer\name\Kontakte keine weiteren Unterverzeichnisse vorhanden sind ( dieser werden nämlich mit exportiert und in die CSV geschrieben ).

Über jrgptr

F5 - Refresh my life!
Dieser Beitrag wurde unter kontakte, tipp abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s